Umwelt Management AG UMaAG repowert gemeinsam mit Energiequelle Invest in Esterwegen

Umwelt Management AG UMaAG repowert gemeinsam mit Energiequelle Invest in Esterwegen

Umwelt Management AG UMaAG repowert gemeinsam mit Energiequelle Invest in Esterwegen 1100 692 UMaAG Erneuerbare Energie

Pressemeldung

Cuxhaven/Esterwegen, 10. November 2020. In Esterwegen sind Ende Oktober zwei neue Windenergieanlagen in Betrieb gegangen. Die Anlagen wurden im Rahmen eines Repowerings errichtet. Beim Repowering werden ältere Anlagen durch eine geringere Anzahl neuer ersetzt, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Dadurch wird mit weniger Anlagen auf gleicher Fläche deutlich mehr Strom erzeugt.

Das Repowering-Projekt in Esterwegen liegt der Umwelt Management AG UMaAG besonders am Herzen.

Uwe Leonhardt, Vorstand der Umwelt Management AG UMaAG, erläutert: „Repowering-Projekte sind generell wichtig, um mit den regenerativen Energien dem Klimawandel entgegenzuwirken und eine regenerative Energiegewinnung nachhaltig zu ermöglichen. Esterwegen ist unser erstes Repowering-Projekt. Wir freuen uns darauf, noch viele weitere Projekte dieser Art in Deutschland umzusetzen.“

Die Leistung des Parks wurde damit von 3 MW auf 8,4 MW erhöht.

Im Windpark Esterwegen wurden drei in 2002 errichtete Anlagen des Typs Enercon E-58 mit einer Nabenhöhe von 70 Metern und einer Generatorleistung von jeweils 1 Megawatt (MW) abgebaut. Neu fertiggestellt wurden zwei Enercon E-138 Anlagen mit einer Nabenhöhe von 160 Metern und einer Leistung von je 4,2 MW.

Betreiber der Anlagen war und ist die Windpark Esterwegen GmbH & Co. KG, an der neben einer Vielzahl von Kommanditisten die Energiequelle Invest GmbH und die Umwelt Management AG beteiligt sind. Wie bereits seit Inbetriebnahme der Altanlagen im Jahr 2002, wird die Energiequelle GmbH die technische Betriebsführung und die Umwelt Management AG die kaufmännische Betriebsführung weiterführen.

Im Zusammenhang mit dem Windpark werden die Umwelt Management AG UMaAG und die Energiequelle eine E-Ladesäule auf dem Parkplatz des Rathauses errichten, die öffentlich zugänglich sein wird. Außerdem stellt die Energiequelle Stiftung eine Summe von 200.000 Euro für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung.

Auch Christoph Hüntelmann (Samtgemeindebürgermeister Nordhümmling) und Bürgermeister Hermann Willenborg (Bürgermeister Esterwegen) freuen sich über die erfolgreiche Umsetzung des Projekts.

„Wir setzen in Esterwegen auf den neusten Stand der Technik und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende.“ Pro Jahr versorgt der Park zukünftig ca. 5.500 Haushalte, zudem werden um die. 16.500 Tonnen CO2 eingespart.

Ursprünglich war für September 2020 ein großes Einweihungsfest vorgesehen. Aufgrund der noch anhaltenden Corona-Pandemie wird dieses jedoch auf das Frühjahr nächstes Jahr verschoben. Voraussichtlich im April oder Mai 2021 soll die erfolgreiche Inbetriebnahme dann gebührend gefeiert werden.

Hier das Video zur Bauphase im Zeitraffer: https://youtu.be/Tv-giDDCWZQ

Über die Umwelt Management AG UMaAG Die Umwelt Management AG UMaAG mit Sitz in Cuxhaven ist seit 1998 im Bereich erneuerbarer Energieprojekte am deutschen und polnischen Markt aktiv. Dazu gehört auch die Umsetzung von Biomassekraftwerken und Solarprojekten. Mit über 60 Projekten, über 380 errichteten Windenergieanlagen und über 600 MW Gesamtleistung zählt die UMaAG zu den treibenden Kräften der Windenergie in Deutschland.

Über Energiequelle Seit 1997 ist die Energiequelle GmbH als Projektierer und Betriebsführer von Windenergie-, Biomasse- und Photovoltaikanlagen sowie Umspannwerken und Speichern international aktiv. Hauptsitz des Hauses ist Kallinchen bei Berlin, weitere Standorte befinden sich in Bremen, Oldenburg, Hannover, Putlitz, Penzing, Erfurt, Dresden, Rostock sowie Rennes, Dijon und Royan (Frankreich) sowie Helsinki (Finnland). Mit über 250 Mitarbeitern und mehr als 750 errichteten Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1.400 MW ist Energiequelle ein führendes Unternehmen der Branche.

Pressekontakt: Christine Breeze / Uwe Leonhardt, Tel: 04722 9109 172, E-mail: chb.umaag@umwelt-management.de