Sektorenkopplung

UMaAG leistet Unterstützung bei neuen und innovativen Konzepten zur Stromversorgung

Die Sektorenkopplung verbindet die Strom-, Wärme- und Gasnetze als auch den Mobilitätssektor miteinander. Sie ist ein Schlüssel für die weitere Entwicklung der Energiewende auf dem Weg Deutschlands zur angestrebten Klimaneutralität.

Die Energiewende treibt den Ausbau von Windkraft und Photovoltaik voran. Der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung steigt dabei kontinuierlich an. Erneuerbare Energien liefern sauberen Strom, aber durch die Abhängigkeit von Wind und Wetter wird häufig zu wenig oder zu viel Strom produziert – zukünftig muss die Abnahme der Erzeugung folgen. Es bedarf steuerbarer Lasten und Speichern, wie wir sie in Mobilität und Wärmeversorgung finden.

Jedes Jahr steigen die Eingriffe der Netzbetreiber zur Sicherstellung einer stabilen Stromversorgung (sogenannte Redispatch-Maßnahmen). Um diesen Trend zu stoppen, setzte die UMaAG auf den Einsatz von Technologien für die Sektorenkopplung.

Mit Sektorenkopplung Synergien für die Energiewende schaffen

Stromversorgungskonzept der umaagLandkreise mit verfügbarer Fläche für Stromerzeugung aus Wind und PV werden weit mehr Energie produzieren, als sie in der Region verbrauchen können. Die UMaAG arbeitet gemeinsam mit Partnern an Lösungen zur Sektorenkopplung (Strom in Wärme, Strom in Mobilität, Strom in Gas). Überschüssige Energiemengen sollen entweder zwischen Zellen oder an andere Stromkunden vermarket werden. So erarbeiten wir aktuell Konzepte, die Grünes Wohnen (link zum Immobilienteil), E-Mobilität und Energiepark inklusive Windenergieanlagen, Power-To-Heat, PV und Blockheizkraftwerke verknüpfen.

Mit Universitäten arbeiten wir gemeinsamen an Forschungsprojekten zu diesen Themen zusammen.

Sprechen Sie uns an, wenn:

  • Sie an Projekten im Bereich Sektorenkopplung interessiert sind oder
  • Sie geeignete Flächen besitzen oder
  • Sie sich an der Finanzierung von Projekten in der Sektorenkopplung beteiligen möchten.

Ihr Ansprechpartner ist
Herr Heiko Ross
Vorstand Umwelt Management AG UMaAG
Tel: 04722 9109 – 370
E-Mail: hr.umaag@umwelt-management.de

Heiko Ross