UMaAG überreicht Preis beim Wettbewerb der Gespannfahrer beim Reit- und Fahrverein Engelschoff e.v.

UMaAG überreicht Preis beim Wettbewerb der Gespannfahrer beim Reit- und Fahrverein Engelschoff e.v.

UMaAG überreicht Preis beim Wettbewerb der Gespannfahrer beim Reit- und Fahrverein Engelschoff e.v. 796 520 | UMaAG

Das war wieder ein spannendes Turnier für die Gespannfahrer in Engelschoff: Und unsere Mitarbeiterin Annika Struhs konnte vor dem Hintergrund unseres Sponsorings Gerhard Zwirner vom RFV Zauberwald den Preis für die Gelände Prüfung Zweispänner Pferde Klasse A überreichen. So fördern wir den Standort Engelschoff und seine Gemeinschaft und Vereine gern. Aber nach dem Turnier ist immer noch vor dem Turnier. Denn am 22. August geht es mit dem Reitturnier weiter. Die UMaAG hatte 2016 unter Verwendung von sogenannten Geozellen beim Wegebau 5 Wind-energieanlagen E-92 in Engelschoff errichtet und pflegt schon seit langem ein freundschaftliches Verhältnis zu den Bewohnern, Organisationen und Vereinen von Engelschoff und Umgebung.

Annika Struhs (UMaAG) überreicht Gerhard Zwirner (RFV Zauberwald) seinen Preis

Und hier ein Auszug aus dem Stader Tageblatt (23.07.2021) mit den Gewinnern des Wettbewerbs und einen Ausblick auf die nächste Veranstaltung:

Mit Scarlet und Haselmaus auf die Plätze

ENGELSCHOFF. 23.07.2021

…. Bei den Ein- und Zweispännern wurden Pferde und Ponys gemeinsam gewertet. Neue Kreismeisterin der Einspänner ist Sandra Brinkmann (RFV Bokel) mit ihrem Pony Kleiner. Sie verwies Klaus Wolter und Sabine Büther vom Gastgeber Engelschoff mit den Haflingern Scarlet und Haselmaus auf die Plätze zwei und drei. Neue Kreismeisterin der Zweispänner ist Katja Meyer vom RV Bülkau mit Stella und Summer. Gerd Beckmann vom RFV Stade fuhr mit seinen Pferden Grandel und Rica auf den zweiten, Kirsten Stüven-Diercks (RFV Engelschoff) mit Lady Lystasia und Rendi auf den dritten Platz.

Damit hatte der Gastgeber auch sportlich gesehen allen Grund zur Zufriedenheit. Weil das Turnier mit Hygienekonzept reibungslos und ohne Unfälle verlief, „sind wir sehr glücklich“, sagte Sprecherin Sabine Büther. Alles andere als überraschend steht der Name von Wolfgang Kapke (RV Hechthausen-Basbeck) bei den Vierspännern ganz oben. Mit seinen Haflingern holte er sich den Kreismeister-Titel.

Kraftakt für den Verein

…. Der Blick des Vorstands geht nach dem erfolgreichen Fahrturnier nun in den nächsten Monat: Im August steht das Reitturnier an. Dafür können die Engelschoffer als Veranstalter schon auf die Erfahrungen mit ihrem verlässlichen Hygienekonzept des Fahrwochenendes zurückgreifen.

Ist der erste Tag des Reitturniers noch für vereinsinterne Wettbewerbe reserviert, sind für Sonntag, 22. August, insgesamt 16 Prüfungen ausgeschrieben. Vom Führzügel-Wettbewerb für die jüngsten Reiterinnen und Reiter über Dressur- und Springreiter-Wettbewerbe bis hin zu den schwierigsten Prüfungen der Ausschreibung in Dressur (Kl. L*) und Springen (Kl. L).